Zum Inhalt

inclusion-squares.net

Die Initiative zu diesem Netzwerk ist der Versuch, Squaredancern mit Einschränkungen nicht nur zufällig helfen zu können. Der Square Dance selbst ist eine barrierefreie Art zu Tanzen. Es sind mitunter die Rahmenbedingungen, die eine Einschränkung erst zur Behinderung machen, wie zum Beispiel:

  • Websites und Flyer die nicht barrierefrei sind und so die Information erschweren
  • Tanzorte die mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht, oder nur schlecht erreichbar sind
  • Tanzorte mit zu wenig Beleuchtung oder Zuviel Sonnenlicht
  • Tanzorte mit Toiletten, die für Rollis unzugänglich sind
  • Dunkel gekleidete Tänzer, an dunklen Tanzorten

Vieles davon lässt sich mit wenig Aufwand und etwas Achtsamkeit vermeiden, oder durch Hilfen einfach gestalten. Damit macht der Square Dance den Tänzern mit Einschränkungen dann viel mehr Freude und geteilte Freude ist doch die Schönse.

Welche Hilfen sind nötig?

  • Erkundung der Zugänglichkeit/Barrierefreiheit von Tanzorten mit einer Checkliste
  • Bildung von Fahrgemeinschaften
  • Orientierungshilfe für Blinde und Sehbehinderte, an Tanzorten die sie nicht kennen
  • Hilfe zum Finden von Tanzpertnerinnen/Tanzpartnern für den nächsten Tip, bei Bedarf
  • Hilfe am Buffet für Blinde ud Sehbehinderte
  • Hilfe für Rollstuhlnutzer, bei der Überwindung baulicher Barrieren

Wie du richtig helfen kannst oder Hilfe richtig annimmst, darüber tauschen wir uns im Netzwerk aus.

Als Tänzer ohne Einschränkung, ist es einfach schon hilfreich, auch außerhalb des Squares ein achtsamer Angel zu sein.

Wie soll das Netzwerk funktionieren?

  • Das Netzwerk ist kein Verein, es hat deshalb Teilnehmer statt Mitgliedern
  • Das Netzwerk ist überregional und nicht auf einen Club bezogen.
    Clubs die das Netzwerk unterstützen wollen, sind aber herzlich willkommen
  • Es gibt keinen Mitgliedsbeitrag, sondern nur Spenden zur Finanzierung
  • Das Netzwerk braucht deshalb aktive Teilnehmende, denn jede kleine Unterstützung hilft
  • Zum Austausch im Netzwerk nutzen wir kostenlose Angebote im Internet.

Was kann ich für das Netzwerk tun?

  • Mit anderen über uns sprechen und das Netzwerk empfehlen
  • Das Netzwerk im Internet empfehlen
  • Flyer bei Specials auslegen
  • Zeit und/oder Geld spenden und/oder andere als Spender gewinnen
  • In der Organisation des Netzwerkes mitmachen

Stephan, warum machst du das, mit den Netzwerk?

Ich habe Ende April 2013 meine Mainstream-Class abgeschlossen. Allerdings sehe ich selbst so schlecht, dass ich auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen bin. Außerdem gibt es immer wieder kleine Hindernisse außerhalb des Squares. Das Tanzen würde mir noch mehr Spaß machen, wenn das Drumherum einfacher wäre. Ich tanze inzwischen PLUS und ich habe viele nette Menschen beim Tanzen kennengelernt. Viele sind hilfsbereit, aber das ist meistens zufällig.

Ich habe aber auch erfahren, dass es noch mehr Squaredancer mit ganz unterschiedlichen Einschränkungen gibt. Das bedeutet, dass andere mit gleichen oder ähnlichen Schwierigkeiten rund um den Square Dance zu tun haben. Ich wünsche mir deshalb, dass sich auch andere Tänzer mit Einschränkungen öfters über Hilfestellungen freuen können. Wenn diese dann ihre Freude mit den unterstützenden Tänzern teilen, haben wir alle etwas davon. Außerdem geht es doch allen Squaredancern nur darum, den gemeinsamen Spaß und Freude bei unserem Hobby zu teilen.

Wenn die gemeinsame Freude, über eine gelungene Hilfestellung hinzu kommt, kann es doch nur noch besser werden. Damit das öfter gelingt, will ich es nicht mehr dem Zufall überlassen. Das Netzwerk scheint mir dafür das richtige Mittel zu sein, um dieses Ziel zu erreichen. Wenn du das auch so siehst und irgendwie in dem Netzwerk mitmachen möchtest, dann freue ich mich über eine Nachricht von dir.

Kontaktformular

Ein Forum für das Netzwerk ist auch schon im Aufbau.

 

 

Published ininclusion-squares
© Copyright by Stephan Jacobs 2015